Monday, July 15, 2013

Pflaumensuppe, ein Familienrezept

Heute gibt es ausnahmsweise mal nichts Genähtes, sondern ein altes Familien-Sommerrezept.
Pflaumensuppe mit Griesklößchen
Dieses Rezept hat meine Mutter aus dem Kochunterricht in der Schule mit nach Hause gebracht, und seitdem wird es bei uns jeden Sommer einige Male zubereitet. Es schmeckt besonders gut an einem heißen Tag, wenn man nichts Warmes essen mag.

Für die Pflaumensuppe:
1 Glas entsteinte Pflaumen
Wasser
etwas Zucker
evtl. Himbeersirup o. Ä.
Speisestärke

Den Saft der Pflaumen zusammen mit Wasser aufkochen, mit Zucker abschmecken. Passen Geschmack und Farbe noch nicht so, kann man noch etwas Himbeersirup dazugeben.
Ich hatte gestern z. B. noch den Saft von eingemachten Blaubeeren, und habe den mit in die Suppe gegeben.
Die Suppe mit Speisestärke andicken.
Dann die Pflaumen dazugeben, vom Herd nehmen.

Jetzt die Griesklößchen zubereiten:
1,5 Tassen Milch-Wasser-Gemisch
1 Tl Zucker
1 Stich Butter oder Margarine
1 Tasse Hartweizengries
1 Ei

Milch-Wasser mit Zucker und Butter aufkochen, Gries hineinschütten und schnell rühren, bis sich ein Kloß bildet. Vom Herd nehmen, schnell das Ei dazugeben und gut verrühren.
Die Suppe wieder auf den Herd stellen und nochmal aufkochen. Von der Griesmasse mit einem Löffel Klößchen abstechen und in die kochende Suppe geben.
Fertig! :-)
Ich mag die Suppe am liebsten lauwarm, oder an einem heißen Tag auch gerne kalt.
Genausogut kann man daraus auch eine Kirschsuppe machen, oder mit anderem Obst variieren.
Besonders lecker ist es natürlich, statt Dosenobst frische Pflaumen zu nehmen, aber die sind ja im Moment noch nicht reif. Mein Opa hatte Obstbäume im Garten, und das Obst haben wir natürlich immer besonders gerne dafür benutzt. Frisches Obst muß man dann nur länger kochen. Das eingemachte Obst muß ja eigentlich nur heiß gemacht werden.

To my english speaking readers:
This is an old family recipe for a cold plum soup. I don't know the english words for all the ingredients, but maybe google translator can help you if you are interested. Please don't hesitate to ask me if you want to know anything about this recipe. ;-)


No comments: